Wie viel und was dürfen eure kleinen naschen?

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Gast6772, 30. März 2014.

  1. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Frage steht oben.

    Ab welchen Alter findet ihr es okay? Was ab welchem Alter? Etc etc.
     
  2. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.342
    Ich glaub ich bin da eher nicht so streng.
    Maximilian durfte ca ab 10 Monaten mal probieren wenn ich was gegessen habe, also Keks oder Kuchen. Schoki dann am Nikolaus das erste mal da war er fast n jahr.

    Jetzt dürfte er natürlich auch aber er zieht Apfel oder Sesam Stangen immer vor :)
     
  3. Thalia

    Thalia

    Beiträge:
    5.461
    Theresa darf naschen, aber ich versuche, ihr nach Möglichkeit zum Naschen Sachen zu geben, die in kleinen Portionen abgepackt sind. Z.B. eine kleine Tüte Gummibärche, wo so 4-5 Bärchen drin sind. Das bekommt sie wenn sie welches haben möchte, was so circa 3 bis 4 Mal die Woche ist. Also circa 4 Tüten Gummibäärchen in der Woche oder alternativ ein Stück Schokolade. Sie hat aber nicht so einen riesen Jap auf Süßes, so dass ich sie einfach lasse, solange sie selbst gut damit umgehen kann.
    Oft bleiben sogar ein, zwei Gummibärchen in der Tüte übrig.

    Schokolade gibt es ab und an auch, wenn ich z.B. etwas nasche, darf sie mitnaschen. Zu Ostern und Weihnachten gab es auch immer einen kleinen Weihnachtsmann/Hasen.

    Ansonsten gebe ich ihr zum Naschen oft Rosinen oder anderes Trockenobst oder eben frisches Obst.
     
  4. cocosdiva

    cocosdiva Glückliche Mami Moderator

    Beiträge:
    22.281
    Puh. Also michi bekommt hin und wieder einen Frucht-Riegel von hipp oder bebivita (die gibt's auch von Alete, finde ich aber wiederlich).

    Gestern hat er einen Riegel kinderschokolade bekommen und bei bebilicious einen muffin, etwas Kuchen und smarties.

    Ansonsten gibt es süßes eigentlich recht selten (bis auf die Frucht-Riegel).

    Wenn, dann meist nen Butterkeks oder so. Fruchtzwerge hat er z. B. noch nie bekommen, Eis letzten Sommer mal zum lecken, und Schokolade bisher 3-4 x (Nikolaus, Weihnachten und gestern)

    Ich finde, man darf ihnen nicht alles verbieten, aber man sollte es auch nicht übertreiben.
     
  5. Thalia

    Thalia

    Beiträge:
    5.461
    @Cocos: So hab ich das am Anfang auch gesehen und ungefähr bis zum 2. Geburtstag durchgehalten, aber dann hat Theresa immer mehr ziet auch bei Oma oder ihren Tanten/Onkeln verbracht und da viel Naschereien probiert und wenn sie es einmal gesehn und probiert hat, kann man es schlecht verbieten, wenn dann alle anderen wetwas naschen. :-( Ich wünschte, sie hätte es erst viel später mitbekommen. Vorher war ihre einzige Nascherei in der Regel Milchbrei mit Obst drin oder mal ab und an ein Keks/Pfannekuchen.
     
  6. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.342
    Also Frucht Zwerg bekommt Maximilian ab und an schon einen, oder eben normalen Joghurt, dann als Nachtisch aber immer :)
    Maximilian sucht es sich allein aus und dann ist es wirklich meist Apfel oder die heiß und innig geliebten Sesamstangen :)
     
  7. Sternchen

    Sternchen Joshua's Mommy

    Beiträge:
    4.254
    Joshi bekommt ca. 3-4 mal pro Woche was Süsses, manchmal aber auch was Grosses, z.B. einen Eisbecher. Er ist, wie Theresa, nicht so scharf auf Suesskram und verschmäht es sogar oft.
    Ich achte sehr darauf, dass wir nach dem Naschen Zähne putzen. Glaub aber auch, dass man da nicht zu streng sein sollte. Meine beste Freundin ist da sehr strikt, die Kjnder bekommen kaum Süsses, dementsprechend wild sind sie drauf. Joshi nascht schon hier und da und hat oft gar kein Interesse dran, wenn wir es ihm anbieten.
     
  8. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.342
    So ist es bei uns auch :)
     
  9. Gast8126

    Gast8126

    Beiträge:
    4.541
    Amelie liebt Süßigkeiten. Da kommt sie leider nach ihrer mama. Ich achte drauf, dass hier nichts rum steht, um Konflikten aus dem weg zu gehen.
    Mir ist es auch lieber wenn sie nur kleine abgepackte Portionen bekommt, zB Gummibärchen oder kleine Osterhasen, die darf sie dann auf essen und gut ist.
    Um das ganze einzudämmen ist es bei uns wichtig, dass vorher klar ist, wie viel sie davon bekommt. Dann ist es auch gut.
    Sonntags essen wir immer nutella Brötchen. Aber den Rest der Woche darf ich auch kein nutella auf den Tisch stellen. Wäre ja aber auch unfair.

    Ich zähle aber auch fertigjoghurt und Säfte zu Süßigkeiten.
    Ich denke auch, dass man mit verboten nur Gelüste schürt. Ich kenne Kinder, die sammeln an Ostern Äpfel und Birnen. An kindergeburtstagen spielen sie nicht, sondern stopfen so viel Kuchen in sich rein wie nur möglich.

    Ich bin persönlich aber gegen Zucker im ersten Lebensjahr. Da bin ich strikt
     
  10. Thalia

    Thalia

    Beiträge:
    5.461
    Ok, Joghurt zähle ich nicht als Süßes. Aber ich mache den auch meist selber und weiß, wie viel Zucker ich rein mache. Oft wird er bei uns auch nur mit Bananen gemischt. Das ist dann schon süß genug. Ohne Joghurt und Quark würde Theresa mit zu wenig Milchprodukte essen.
     

Diese Seite empfehlen