Würde gern mit Brei anfangen

Dieses Thema im Forum "Beikost" wurde erstellt von lili, 30. Dezember 2010.

  1. lili

    lili

    Beiträge:
    268
    Hallo Mädels ich würde gern mit gläschen anfangen.

    Habe den Kia gefragt er meinte cih solls mal ca 3 tage ausprobieren mit 3-4 löfeln und schauen ob er s überhaupt mag und ob er keine bacuhweh bekommt oder sich die kaka verändern.

    Also er mag es sehr ...und bauchweh etc hat er nicht.
    Nun meine frage...wie oft macht man das am tag..und wieviel....
    und vorallem mit was anfangen...karotten?
     
  2. labello87

    labello87

    Beiträge:
    338
    Also ich habe bei Luisa mit guten 4 Monaten mit Beikost angefangen.
    Ich habe angefangen dass ich ihr Mittags vor der Flasche ein paar Löffel aus dem Karottengläschen gegeben habe. Das ganze habe ich eine Woche jeden Tag gemacht. Dann habe ich das nächste Gemüse dazugenommen. Das war bei mir Kartoffel. In der 3. Woche gabs dann Pastinake. Und ab der 4. Woche gabs dann auch Fleisch dazu. Nach 4 Wochen ca hat sie dann auch schon ein ganzes Gläschen zu Mittag gegessen und hat dann mittags gar keine Flasche mehr gebraucht. Danach habe ich dann angefangen dass ich ihr am Nachmittag Obstgläschen gegeben habe.
     
  3. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Ich bin ganz und gar nicht die Norm, aber Kaya hat keinen Brei bekommen. Wir haben ihr einfach zerstampfte Kartoffeln mit ungewürzter Soße und Gemüse klein gestampft und ihr das gegeben. Falls ihr kocht, ja ichw eiss du kannst das nicht, aber das wäre ein guter Grund anzufangen, könntet ihr das auch versuchen.
     
  4. Biene1987

    Biene1987 Das 2te Wunder ist unterwegs!

    Beiträge:
    7.857
    Ich denke auch Brei aus Kartoffeln oder Karotten ect. ist schnell selbstzubereitet und dazu noch viel billiger!

    Und ansonsten kenn ich mich nicht aus.
     
  5. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Ich weiss nicht, ich machs lieber selbst und hab keinen Aufwand damit (danbn gibt es halt Möhrengemüse zum essen), weiss das es jeden Tag frisch ist, anstatt da irgendwelche Gläschen zu nehmen.
     
  6. lili

    lili

    Beiträge:
    268
    hmm habe ich mir auch überlegt...aber ich habe gelesen...das das selbstgemachte ned viel besser ist..da durch das kochen ja auch viele vitamine weggehen..und man ja nix dazu gibt...und beim brei ist das anders...und es soll sehr sehr gut sein..
    denke wenn cih umgezogen bin un dich fertig bin mit abi werde ich auch jeden fall viel kochen etc...aber jetzt werden wir das glaube cih kaufen es seidenn mein freund kocht wenn ich in der schule bin XD
     
  7. Gast5858

    Gast5858 Guest

    Den Stress hab ich mir nicht gemacht. Ich hab meinen Kindern ein Brötchen, Gurke (sehr beliebt), Weintrauben etc. in die Hand gedrückt und dann haben sie auf ihre Art gegessen. Auch Joghurt mit dem Löffel muss geübt werden...
    Hier hilft der Tip: Malerfolie unter das Stühlchen! Das kostet kaum was und der Teppich bleibt verschont ;)
     
  8. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Naja, ganz ehrlich, weisst du genau das das alles hält was es verspricht? Ich glaub der Industire garnichts mehr ;)
     
  9. bjoessi

    bjoessi

    Beiträge:
    34
    mal davon abgesehen,dass ich in dem alter noch keine beikost geben würde, würd ich gläßchenkost geben.
    die qualität die man damit hat, kann man durch selbst kochennicht erreichen, auch nicht mit bio produkten.

    mit karotte kannst du anfangen, musst aber bissl schauen,dass er keine verstopfung bekommt,wenn er mehr davon isst.
    ansonsten eignen sich auch gut pastinake oder kürbis zum start.
     
  10. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Die Qualität die uns Onkel Hipp weissmachen will?
     

Diese Seite empfehlen