Tipps bei Durchfall und Erbrechen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Cherrypie, 21. November 2014.

  1. Cherrypie

    Cherrypie Glücklich mit Lieb-hab-Bär ;-)

    Beiträge:
    2.917
    Hallo,

    ich hatte ja letztens geschrieben, dass ich gute Tipps und ein paar Texte von meinem Kinderarzt bekommen hab als Juli Magen-Darm hatte. Die wollte ich gerne an euch weiter geben.


    Was tun bei Durchfall?

    Bei Durchfall verliert der Körper viel Flüssigkeit, die rasch ersetzt werden muss. Geeignet sind Mineralwasser (ohne Kohlensäure), Kräutertee (z.B. Kamille, Fencheltee) jeweils mit Traubenzucker angereichert (1 Liter Tee o. Wasser mit 1-2 EL Traubenzucker und 1 Messerspitze Salz).

    Säuglinge und Kleinkinder bekommen die Flüssigkeit am besten löffelweise, denn größere Mengen werden oft gleich wieder erbrochen.

    Wenn Magen und Darm sich beruhigt haben, lässt leichte und schonende Nahrung die Patienten wieder zu Kräften kommen:
    geriebene Äpfel, pürierte Bananen, gekochte Haferflocken und Kartoffelbrei, mageres gekochtes Fleisch oder eie Suppe, klar oder aus frischen Möhren. Scharfes und fettes sowie Milchprodukte sollten in den ersten Tagen tabu sein.


    Wann zum Arzt?
    Folgende Symptome deuten auf eine schwere Erkrankung hin, bei der Sie mit ihrem Kind sofort zum Arzt gehen sollten:
    • länger als 6 Stunden dünner, wässriger Stuhl
    • Müdigkeit
    • eingesunkene Fontanelle
    • seltener Lidschlag
    • geringe Urinproduktion

    Fortsetzung folgt...
     
    Gast6772, Sternchen und cocosdiva gefällt das.
  2. Cherrypie

    Cherrypie Glücklich mit Lieb-hab-Bär ;-)

    Beiträge:
    2.917
    Diät bei Durchfall und Erbrechen

    Gestillte Säuglinge weiter stillen, auch bei Durchfall und Erbrechen gibt es nichts Besseres als Muttermilch!

    Für nicht gestillte Säuglinge und größere Kinder gilt:

    WICHTIG: Wer Durchfall hat oder erbricht, verliert dadurch Flüssigkeit und Salz, die ersetzt werden müssen. Häufig kleine Flüssigkeitsmengen bzw. Mahlzeiten geben: alle 5 bis 10 Minuten 1 bis 2 Teelöffel, insbesondere zu Beginn des Nahrungsaufbaus, damit der Magen nicht überbelastet wird und dadurch das Erbrechen sich verschlechtert.

    Kein Fett, keine Süßigkeiten, keine Eier!

    Flüssigkeitsersatz: Tee (fenchel-, Kamillen-, Pfefferminz- oder dünner schwarzer Tee) mit etwas Traubenzucker oder Zucker und einer Prise Salz; oder stilles Wasser mit etwas Traubenzucker/Zucker und wenig (!) Obstsaft. Die verlorenen Salze sollen ersetzt werden durch Elektrolytlösungen (z.B. Oralpädon).

    Das kann man den Kindern zu Essen geben:
    • Klare Suppe ohne Fett (Gemüsebrühe) auch mit Nudeln oder Reis
    • Kartoffeln ohne Fett, Nudeln oder Reis ohne Sauce, Karotten oder Blumenkohl ohne Fett (z.B. Frühkarottengläschen) Zu den Speisen evtl. eine Prise Salz
    • Geschlagene Banane, geriebener Apfel mit Banane (z.B. Gläschen)
    • Kartoffelbrei: Kartoffeln kochen, Wasser nicht abgießen, Kartoffeln zerstampfen, mit wenig Salz abschmecken.
    • Kartoffel-Karotten-Suppe: 250g geschälte und in Würfel geschnittene Karotten und die gleiche Menge Kartoffeln in 1 Liter Wasser 1 Stunde kochen, durchsieben und mit dem Mixer pürieren. Mit der gleichen Menge Wasser auffüllen und mit Salz abschmecken (die lange Kochzeit macht die Kohlenhydrate besser verdaulich)
    • Reissuppe: 50g Karotten, geschält und gewürfelt, in 100ml Wasser 1 Stunde kochen, pürieren. Mit 3 gehäuften Teelöffeln Reisflocken abbinden und mit Salz abschmecken.
     
  3. Cherrypie

    Cherrypie Glücklich mit Lieb-hab-Bär ;-)

    Beiträge:
    2.917
    Das Geheimmittel gegen Durchfall

    Warum hilft Karottensuppe?

    Die größte Gefahr bei Durchfall ist die Austrocknung des Körpers, denn der besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Bei Kindern ist der Flüssigkeitsverlust im Verhältnis zu Körpergröße und - gewicht besonders dramatisch.
    Ursache sind Darmkeime, deren bevorzugter Angriffsort vor allem der Dickdarm ist. Die Bakterien wandern mit dem Nahrungsbrei und versuchen dabei, an der inneren Darmwand an bestimmten Rezeptoren anzudocken. Wenn ihnen das gelingt, können sie sich vermehren und bestimmte Bakteriengifte ausschütten. Diese Gifte wiederum greifen das Gewebe an. Es entsteht Durchfall.
    Warum die Karottensuppe nach Moro wirkt, fanden Wissenschaftler erst viel später mit Hilfe moderner Laboruntersuchungen heraus: Beim Kochen der Karotten entstehen kleinste Zuckermoleküle, so genannte Oligosaccharide. Sie sind den Darmrezetoren zum Verwechseln ähnlich, so dass die Bakterien statt an der Darmwand an den Zuckermolekülen andocken und einfach ausgeschieden werden.

    Das Rezept:
    500g geschälte Karotten in einem Liter Wasser 1 Stunde lang kochen. Anschließend im Mixer pürieren. Den Brei mit Wasser auf einen Liter auffüllen und drei Gramm Kochsalz zugeben.

    Quelle: http://www.hr-online.de/website/rubriken/ratgeber/index.jsp?key=standard_document_42874050
     
  4. Sternchen

    Sternchen Joshua's Mommy

    Beiträge:
    4.256
    Danke Gaby! Das mit der Karottensuppe wusste ich nicht. Das ist echt eine gute Info!
     
    Cherrypie gefällt das.
  5. Steffiwink184

    Steffiwink184 Überglückliche Mama!

    Beiträge:
    2.289
    Danke sehr!

    Hab das alles genau so auch auf einer anderen hp vor kurzem gelesen!


    .
     
    Cherrypie gefällt das.
  6. Thalia

    Thalia

    Beiträge:
    5.464
    Das ist ja super mit der Karotten Suppe. Wusste ich auch nicht.
     
    Cherrypie gefällt das.
  7. Biene1987

    Biene1987 Das 2te Wunder ist unterwegs!

    Beiträge:
    7.863
    Vielen Dank!
     
    Cherrypie gefällt das.
  8. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Danke. Toller Beitrag.
     
    Cherrypie gefällt das.
  9. Mori

    Mori

    Beiträge:
    13
    Karottensuppe hilft wirklich. Hab mich schon davon überzeugt.
     
  10. Steffiwink184

    Steffiwink184 Überglückliche Mama!

    Beiträge:
    2.289
    Hab ich gerade gemacht!

    Aber:
    verdunstet das Wasser normalerweise so sehr, das man das mit Wasser auf 1l auffüllen muss?

    Bei mir geht das nicht, habe fast 1200ml Karottensuppe raus gekriegt!

    ImageUploadedByTapatalk1416919356.933436.jpg


    Muss meine also noch "verdünnt" werden?



    .
     

Diese Seite empfehlen