Stillen in der Öffentlichkeit

Dieses Thema im Forum "Stillen" wurde erstellt von Gast6772, 9. Juli 2011.

  1. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Wie handhabt ihr das? Ruhig öffentlich oder dann eher versteckt?
     
  2. cocosdiva

    cocosdiva Glückliche Mami Moderator

    Beiträge:
    22.281
    Also ich kann nur sagen wie ich es vorhabe:

    Nennt mich kleinkariert oder so, aber blankziehen in der Öffentlichkeit ist so garnicht mein Fall (weder bei mir selber noch muss ich mir das unbedingt anschauen).

    Es gibt ne tolle Erfindung, nennt sich "spucktuch". Dieses meist quadratische Stück Tuch über die Schulter gelegt, Kind drunter und los geht's.
     
  3. Minka

    Minka

    Beiträge:
    3.277
    Man kann sich auch ein Bauchband aus der Schwangerschaft nehmen und drunter ziehen, das wenn man die Milchbar freilegt nur ein wenig Haut sehen kann.
    Ich hab das nie gemacht und werd es auch nie tun, ich empfand das stillen leider als immer sehr stressig und wenn Jelle und ich wirklich mal in Ruhe dazu kamen, war ich am heulen, das gehört nach Hause aber nicht in die Öffentlichkeit. Aber das bin ich.
     
  4. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Ich hab beschloßen, wenn ich wieder ein Wurzel hab, dann werd ich sowas von in der öffentlichkeit Stillen. Wenns Kind Hunger hat, dann hat es Hunger. Ich persönlich finde, dass es wunderschön anzuschauen ist. Und es ist ja nicht so, dass ich meine Titties da frei mach und jedem vor die Nase halte und dabei Macarena tanze. Das ganze ist nur natürlich. Wer nicht will, der kann wegschauen.
     
  5. cocosdiva

    cocosdiva Glückliche Mami Moderator

    Beiträge:
    22.281
    Es gibt solche und solche Frauen. Die meisten die ich bisher beim stillen gesehen habe, haben wohl eher gedacht, es geht jetzt auf nen FKK-Strand.

    Mit Sicherheit bin ich auch an denen schon vorbei gelaufen, wo ich das stillen nicht mitbekommen hab, aber zum Glück ist da jeder anders.
    Wie gesagt, in der Öffentlichkeit ok, aber so, das es für niemanden aufdringlich ist / man muss es ja nicht mitbekommen.
     
  6. Minka

    Minka

    Beiträge:
    3.277
    Ich will das mit dem Macarena sehen...

    Übrigens hab ich da eine schöne Bilderreihe im Kopf, die stillende Mütter zeigt, aber nur den Kopf des babys und die Brust der Mutter. Die sehen so toll aus die Bilder. Die Reihe nennt sich Milchstraße, wenn ich mal die Chance bekomme, werd ich das nachmachen *grins
     
  7. Blubba

    Blubba Stöpsel, wir lieben dich Moderator

    Beiträge:
    3.841
    Sehe das genauso wie Cocos :)
     
  8. Julia2706

    Julia2706 kreatives Hibbelkücken

    Beiträge:
    1.842
    Wenn das Kind Hunger hat und es mit dem Stillen gut klappt - warum nicht. Wer nicht hingucken will, soll halt weggucken und wie Kimmy schon sagt - man macht sich ja nicht sooo nackig dabei.
     
  9. Gast8677

    Gast8677

    Beiträge:
    5.598
    Also ich schließe mich Kimmy und Julia an.

    Man legt sich ja nicht absolut blank, man kann den Stillhb ja unterm shirt öffnen und es gibt bei H&M so shirts mit eingriff das man sie nur wegschiebt und nicht das ganze shirt hochzieht.

    Da sieht man dann nur wie im Badeanzug oder in nem Top die obere Rundung der Brüste.

    Ich finde man muss das nicht verstecken man kann das schon diskret machen und muss sich ja auch nicht mitten auf die Domplatte, den Schlossplatz oder sonstwo hinsetzen , aber unter einem tuch oder so etwas verstecken würde ich s nie !

    Ich finde diesen Anblick so schön und natürlich und wenn man es eben nicht will das jem. schaut dann darf man auch nicht draußen stillen.
     
  10. Gast6772

    Gast6772 Guest

    Ich denke, das wird alles viel zu 'schrecklich' gemacht. Also, die Erziehung sagt: Wie kann man nur, etc. Es ist doch nur natürlich. Da hat ein Kind Hunger. Ich könnt Leute köpfen, die da sagen: Ihh mach das weg und so. Sollte sich das bei mir einer trauen wenn ich stille, dann kriegt der den Anschiss seines Lebens. Und zum Schluß noch nen Schuß aus meiner Milchkanone!
     

Diese Seite empfehlen