Mutter/Vater -Kind -kur

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Mary, 1. September 2014.

  1. Biene1987

    Biene1987 Das 2te Wunder ist unterwegs!

    Beiträge:
    7.863
    Also erstmal wenn du es jetzt beantragst dann dauert das erstmal bis es genehmigt wird. Du musst zum Arzt und Kinderarzt und wenn es genehmigt wurde was Wochen dauern kann, dann bekommst du in 4+ Monaten einen Termin. Bei mir wäre das vor 2 Monaten im Dezember erst gewesen.
    Die Abbrechungsrate liegt bei 40% mit Müttern mit einen Kind.
    Das ganze geht ja volle 3 Wochen und du hast somit keine Unterstützung vom Vater wir sonst. Auch wenn's nur Nachts einmal aufstehen ist.
    Die Kinder werden Fremdbetreut (alle! Ab 6 Monaten darf man Kinder mitnehmen) wenn du eine Behandlung hast.
    (Ein Grund wieso ich mich dagegen entschieden hab...)
    Die Frau vom Genesungswerk hat mir mit 2 Kindern abgeraten in meinem Fall (wollte ja wegen Emily nicht mir da hin) und auch der Kinderarzt hat mir abgeraten und gesagt es wäre mehr Stress als Erholung.
    Mach einfach einen Termin und hör's dir selber an.
    Dein Kind muss nicht krank sein oder Behandlungsbedarf haben.
    Die mutter reicht aus.
     
  2. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.348
    Leider gibt's hier so etwas nicht wo ich mich beraten lassen kann
     
  3. Banky

    Banky Befehlsempfänger Administrator

    Beiträge:
    4.360
    Wenn ich mir deinen ersten Post allerdings nochmal durchlese, dann klingt das in meinen Laienohren nach (beginnendem) Burnout. Da müsste dein Arzt aber auch ohne Kur eingreifen können und dicn erstmal aus dem Verkehr ziehen.
     
  4. Biene1987

    Biene1987 Das 2te Wunder ist unterwegs!

    Beiträge:
    7.863
    Ja find ich auch. Ich kenn mich da nicht aus aber kann man sich da nicht auch krankschrieben lassen?
    Hat das Schmetterling nicht paarmals gehabt? Vielleicht weiß sie was?
     
  5. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.348
    Ich hab eben auch n schlechtes gewissen meinen Kollegen gegenüber. Was die dann denken, jch arbeite gerade mal seit Februar-.-
     
  6. Lena

    Lena Moderator

    Beiträge:
    4.890
    Haben deine Kolleginnen denn auch so kleine Kinder Zuhause wie du?
    Ich hab vor etwa drei Jahren aufgehört, nur noch an andere zu denken, weil die auch nicht an mich denken. Hatte vor drei Jahren auch so eine Phase wie du jetzt. Da ist mir plötzlich alles zu viel geworden. Ich hab jeden Abend Zuhause geheult und hatte Angst vorm nächsten Tag. Es hat sich angefühlt, als läge eine dicke schwarze Decke über meinem Herzen. Ist irgendwie schwer zu beschreiben.
    Als ich dann auch noch angefangen hab, auf der Arbeit zu heulen, hab ich nen Schlussstrich gezogen und bin zum Arzt gegangen. Nach 4 Wochen Pause ging es mir dann wieder besser und die Kollegen hatten auch Verständnis als ich ihnen schließlich die Wahrheit erzählt habe.
     
  7. Banky

    Banky Befehlsempfänger Administrator

    Beiträge:
    4.360
    Schlechtes Gewissen? Warum? Hast Du irgendwetwas falsch gemacht? Wohl kaum. Glaubst Du die Kollegen denken kann dich, wenn sie sich überlegen, ob sie blau machen? Auch nicht. Also vergiss dein schlechtes Gewissen. Erst recht, weil es um deine Gesundheit geht.

    Sollte es sich wirklich um Burnout handeln, dann ist es wichtig, dass Du das schnell in den Griff bekommst. Verschleppen heißt nur, dass Du später länger ausfällst. Krebs lässt sich auch nicht durch abwarten heilen.

    Geh zum Arzt und sprech mit ihm über deine Probleme. Nicht nur über evtl. Schmerzen, sondern auch über deine Sorgen und damit verbunden Ängste, über die Gesamtsituation inkl. Schlafstörungen.
     
  8. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.348
    Aber ich arbeite doch erst so kurz und noch dazu hab ich die Leitung und dann müssen die meine Wochenenden übernehmen.
    Genau so geht's mir auch.
    Ich kann mich auch kaum noch richtig freuen über irgendwas, außer über Maximilian :(
     
  9. Banky

    Banky Befehlsempfänger Administrator

    Beiträge:
    4.360
    Wenn Du jetzt ausfällst, sind das evtl. 4 Wochenenden. Verschlepp das ganze noch ein paar Wochen, dann werden es deutlich mehr Wochenenden, die du ausfällst. Je länger du das vor dir herschiebst, desto länger fällst Du dann auch aus.

    Meinst du allen Ernstes, es würde auch nur einer deiner Kollegen seine Gesundheit und sein Leben verpfuschen, nur damit Du nicht schlecht von ihm denkst? In diesem Leben nicht und in den nächsten 3 auch nicht. Also warum solltest Du das tun?
     
  10. Biene1987

    Biene1987 Das 2te Wunder ist unterwegs!

    Beiträge:
    7.863
    Es ist aber auch immer leicht gesagt man soll sich krankschreiben lassen.

    Ich selbst würde es auch nicht wollen.
    Würde versuchen mir anders Hilfe zu suchen...
    Vielleicht kann die Oma ne Zeit lang die Bügelwäsche machen. Oder mal mithelfen beim Haushalt damit alles mal wieder seinen Platz hat.
    (Mit geht's immer deutlich besser wenn wieder sauber ist). Ansonsten auch mal Auszeiten wie alleine baden gehen oder mal versuchen früher Heim zu gehen von der Arbeit.
    So kleine Sachen eben.
    Und wenn alles nicht hilft, dann würde ich mich auch krankschreiben lassen.
     

Diese Seite empfehlen