Mutter/Vater -Kind -kur

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von Mary, 1. September 2014.

  1. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.348
    Sooooo kann mir jemand was dazu sagen???
    Schon mal jemand eine gemacht? Was muss man vorher machen und beantragen und wo muss man so hin???

    Ich kann nicht mehr.

    Seit drei Monaten habe ich fast nur noch immer einen tag frei und diesen nutzt man dann ja auch für slles andere nur nicht zum entspannen.
    Haushalt bekomm ich schon lang nicht mehr in den griff und ich liege nachts stundenlang wach und denke daran wie viel tage ich jetzt noch arbeiten muss.
    Ich bin am Bewerbungen schreiben aber ich brauch ne Auszeit. Mein Körper fühlt sich an wie damals als es richtig schlimm war und mein Kopf sagt, los heule jetzt, das Herz sagt,nein nicht du hast ein Kind und das brauch ich. Ich weiß wenn ich erst anfangen würde,würde ich so schnell nicht mehr aufhören.

    Oh man das sollte eigentlich kein Jammer thread werden :(
    Kennt sich jemand aus???
    Ich hab mich bisschen informiert und werde alles rein schreibe in das Formular. Das er ein frühchen war und Schrei Kind, das ich zu Viel arbeite und wir uns voneinander entfernen.

    Leute ich bin so am ende, ich weiß das klingt bescheuert wenn man es ausspricht und klingt unglaubwürdig, es tut mir leid :(
     
  2. cocosdiva

    cocosdiva Glückliche Mami Moderator

    Beiträge:
    22.284
    Die die noch mit im boot sind, sind Krankenkasse und Arzt...
     
  3. Lena

    Lena Moderator

    Beiträge:
    4.890
    Du tust mir so leid! Ich bin ja so schon manchmal fertig. Aber dann noch so lange Schichten und Arbeitswochen. Das ist echt Wahnsinn. Mit Mutter-Kind-Kuren kenne ich mich leider nicht aus.
    Kann mir aber vorstellen, dass es ein wenig dauert bis man so eine bewilligt bekommt.
     
  4. Thalia

    Thalia

    Beiträge:
    5.464
    Man muss schauen, ob das Kind auch behandelt werden soll oder nur die Mama. Also zum Kinderarzt und auch zum Hausarzt. Ausserdem wurde ich mal beim Müttergenesungswerk anrufen. Die können da super beraten, damit die kur bewilligt wird.
     
    Mary gefällt das.
  5. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.348
    Ich Werd mal meine Nachbarin fragen, die waren im Juni oder so
     
  6. Mary

    Mary

    Beiträge:
    9.348
    Danke thalia, das kenne ich noch gar nicht.
     
  7. Kniffel

    Kniffel * * *

    Beiträge:
    4.546
    Ich hab nur gehört, dass viele Krankenkassen das erst mal ablehnen würden, aber dann zustimmen sobald man Widerspruch einlegt!
     
  8. Banky

    Banky Befehlsempfänger Administrator

    Beiträge:
    4.360
    Das ist wohl gängige Praxis bei allen Reha-Maßnahmen. Allerdings reicht oft der "normale" Widerspruch nicht aus, sondern es ist ein Gang zum Anwalt von Nöten. Das hatten wir bei meiner Mutter mehrfach.
     
  9. Thalia

    Thalia

    Beiträge:
    5.464
    Da die Mutter-Kind-Kur nach anderen Regeln vergeben wird, kann die Krankenkasse da nicht so einfach ablehnen. Ich hab mal irgendwo gelesen, dass alle Mütter alle paar Jahre da ein Anrecht drauf hätten. Wichtig ist nur, dass man deutlich machen muss, dass entweder das Kind auch mit therapiert wird oder dass es nicht möglich ist, dass es anderweitig in der Familie betreut wird.
    Eine Freundin von mir hatte nämlich letztes Jahr Probleme, für ihren Sohn auch die Bewilligung zur Kur zu bekommen und musste hinterher alles für ihn selber zahlen, weil der Vater gerade arbeitslos war und die Kasse gesagt hat, es gibt keine Indikation für den Sohn, dass er auch eine Kur braucht und er könnte beim Vater betreut werden.
     
  10. Biene1987

    Biene1987 Das 2te Wunder ist unterwegs!

    Beiträge:
    7.863
    Oh da kann ich leider was dazu schreiben.
    Ich war beim Müttergenesungswerk und hab mich beraten lassen vor 2 Monaten.
     

Diese Seite empfehlen