Kondom / Präservative

Dieses Thema im Forum "Verhütung" wurde erstellt von Gast9847, 4. Januar 2011.

  1. Gast9847

    Gast9847 Guest

    Kondom ist eine dünne Hülle aus Latex. Ein Kondom wird vor dem Eindringen in die Vagina über den erigierten Penis gezogen. Das Kondom nimmt das Ejakulat auf und verhindert so die Befruchtung.

    Das Kondom soll direkt nach der Ejakulation aus der Schiede gezogen werden. Bei einem erschlafften Penis kann das Kondom abrutschen. Danach bitte die Hände waschen.

    Haltbarkeit: Die Haltbarkeit beträgt ca., 4 Jahre.

    Häufige Anwendungsfehler:
    - Das Kondom nach dem Geschlechtsverkehr beim Herausziehen am unteren Ende festhalten.
    - Das obere Reservoir für das Sperma beim Überziehen zusammendrücken.
    - Beim Oralverkehr kann das Kondom beschädigt werden. Vor dem Geschlechtsverkehr wechseln.
    - Beschädigung durch die Fingernägel.

    DIN EN 600 = Norm für Kondome
    - Länge des Kondoms: mindestens 170 mm
    - Breite: 44-56 mm
    - Wandstärke: 0,04 – 0,08 mm
    - Fassungsvermögen: mindestens 18 Liter
    - Durchlässigkeit

    Ausführungen:
    - Verschiedene Größen, Stärken, Farben und in verschiedenen Geschmacksorten für Oralverkehr, auch mit besonderer Oberflächenstrukturen
    - Für Analverkehr: extra starke Kondome mit erhöhter Wanddicke (0,1 mm)
    - Spermizid behandelte Kondome: bieten eine zusätzliche Sicherheit
    - Benzocain behandelte Kondome: (mit einem Lokalanästhetikum) versprechen andauerndes Sex.

    Vorteile:
    - Sehr hohe Sicherheit.
    - Schütz nicht nur vor Schwangerschaft, sonder auch vor einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten (wie HIV, Gonorrhoe, Hepatitis C)

    Nachteile:
    - Können als unangenehm empfunden werden
    - Latex – Allergie (vereinzelt)
    - Latex-Geruch wird als unangenehm empfunden.

    Kondome schützen vor sexuell übertragbaren Krankheiten
     
  2. Friedrich

    Friedrich

    Beiträge:
    10
    Ein Kondom sollte eigentlich für jeden machbar sein. Gerade bei wechselnden Partnern sollte man darauf nicht verzichten. Nicht nur das eine Schwangerschaft vorgebeugt wird, sondern auch der Schutz vor Krankheiten ist gegeben.
     
  3. Gast2270

    Gast2270 Guest

    @ Friedrich, du hast vollkommen recht. Auf das Kondom sollte man nur weglassen, wenn man mit dem Partner schon etwas länger zusammen ist und man sich vertraut. Dann einmal zum Arzt und testen lassen und dann kann der Spaß beginnen:D
     
  4. j.jung

    j.jung

    Beiträge:
    8
    Bei wechselnden Partnern ist ein Kondom eigentlich Pflicht und sollte immer verwendet werden. Schon aus eigenem Interesse... In einer Beziehung sollte man meiner Meinung nach anders(Pille, Pflaster etc) verhüten.
     
  5. BabyGirl

    BabyGirl

    Beiträge:
    6
    ICh finde ein Kondom nicht nur Pflicht sondern ungefragter Standard. Da wird nicht diskutiert. Außerdem habe ich den Eindruck gewonnen, daß viel zu viele Menschen denken, ein Kondom wäre lediglich zur Schwangerschaftsverhütung da. Es geht auch um Schutz vor Krankheiten.
     
  6. Ruth

    Ruth

    Beiträge:
    3
    Oh ja, da habt ihr alle Recht! Kondome gehören doch wirklich zum Standard heutzutage! Vorallem bei wechselnden Partnern. Man kann nie wissen was man sich einfängt ohne ein Kondon zu benutzen. In erster Hinsicht muss jeder einzelne zuerst an sich denken und sich schützen. Das ist und bleibt wichtig!
     
  7. BabyBommel

    BabyBommel

    Beiträge:
    8
    In einer Beziehung verlasse ich mich immer auf die Pille. In der Zeit wo ich keine feste Beziehung hatte, war es für mich ein absolutes Muss mit Kondom zu verhüten. Man kann den Menschen halt nicht ansehen ob sie infiziert sind und daher sollte man immer auf Nummer sicher gehen.
     
  8. Banky

    Banky Befehlsempfänger Administrator

    Beiträge:
    4.360
    Hmmm... Es ist schon merkwürdig, dass immer die gleichen User auf die gleichen Beiträge antworten.
     
  9. Bebilicious

    Bebilicious

    Beiträge:
    2.150
    Solangsam find ich's auch merkwürdig!
     

Diese Seite empfehlen