Etonogestrel-Implantet / Stäbchen

Dieses Thema im Forum "Verhütung" wurde erstellt von Gast9847, 4. Januar 2011.

  1. Gast9847

    Gast9847 Guest

    Etonogestrel-Implantat: ist ein hormonelles, implantiertes Verhütungsmittel. Es handelt sich um ein dünnes, biegsames Stäbchen aus Kunststoff, welches ein Geschlechtshormon enthält. Es wird unter der Haut des Oberarmes angebracht. Dort erzielt das Hormon den gleichen Effekt wie die Antibabypille. Es hemmt den Eisprung und führt zu Veränderungen des Schleims des Gebärmutterhalses, der Gebärmutterscheimhaut und des Eileiters.

    Die Frau ist in den nächsten drei Jahren vor der Schwangerschaft geschützt.

    Das Einschieben des Stäbchens erfolgt durch den Arzt unter örtlicher Betäubung. Zur Beendigung der Empfängnisverhütung wird es vom Arzt wieder entfernt.

    Wechselwirkungen: einige Antibiotika, Antiepileptika, Johanniskraut, Psychopharmaka.
    Vorteile: kann von Frauen verwendet werden, die keine östrogenhaltige Verhütungsmittel verwenden dürfen oder keine vertragen.

    Unerwünschte Wirkungen:
    - Akne
    - Kopfschmerzen
    - Gewichtzunahme
    - Spannung und Schmerzen in den Brüsten
    - Depression
    - Schwindel
    - Appetitverlust
    - Stimmungsschwankungen
    - Nervosität
    - Bauchschmerzen
    - Übelkeit
    - Blähungen
    - Hitzewallungen
    - Gewichtsabnahme
    - Grippeartige Beschwerden
    - Vaginale Infektionen
    - Unregelmäßige Blutungen
    - Verminderung des Geschlechtstriebs
    - Haarausfall
    - Schmerzhafte Monatsblutungen (Dysmenorrhoe)
    - Kleine flüssigkeitsgefüllte Bläschen in den Eierstöcken (Zysten)
    - Schmerzen, Ermüdung und Reaktionen an der Implantationsstelle

    Kontraindikationen:
    Verwendung bei aktiven thromboembilischen Erkrankungen
    Gestagenabhängigen Tumoren
    Lebererkrankungen
    nicht abgeklärte vaginale Blutungen
    Bei vielen Frauen führt die Behandlung zu irregulären Blutungen.

    Ein Etonogesterl-Implantat schütz nicht vor sexuell übertragbaren Erkrankungen.
     

Diese Seite empfehlen